AniDays

Die AniDays werden keine Convention, sondern ein Symposium. Das heißt: Ein gemütliches Treffen von Anime-Fans zum Informationsaustausch, mit vielen Workshops, lokalen Ausflügen und Illonka.

Die AniDays fingen 2003 als Aniday in Eisenstadt an. Nach langer Pause sind wir in neuer Besetzung und neuem Konzept zurück.

Die AniDays werden keine Convention, sondern ein Symposium. Das heißt: Ein gemütliches Treffen von Anime-Fans zum Informationsaustausch, mit vielen Workshops, lokalen Ausflügen und Illonka.

Symposium, das bedeutet wir wollen unseres Gleichen treffen, gut essen und gemütlich Anime schauen. Welcher Ort wäre dafür besser geeignet als das Urlaubs- und Erholungsgebiet beim Neusiedlersee? Neben Japan-Flair wird man daher auch kulinarische und kulturelle Spezialitäten der Region antreffen. Manch' (St. Margarethen am) Berg will jedoch nicht zum Propheten kommen, für solche Spezialfälle bieten wir Ausflüge an.

Symposium bedeutet heutzutage jedoch eher (wissenschaftliche) Fachtagung. Gut das man Fanart, AMV, Cosplay, u.s.w. schon bald als Spezialisierungen bezeichnen kann, und es in unserer Szene schon echte Experten dafür gibt. Du willst einen Vortrag halten wie man Modelkits coloriert, damit sie wie Cellshading aussehen, wir haben die Zeit dafür. Du wolltest immer schon mal einen Workshop machen wie man Shamisen spielt? Wir haben den Platz dafür. Schicke uns deinen Vorschlag.

Damit bei so viel Wissen die Köpfe nicht explodieren, wird es auch Platz zum essen, trinken und spielen geben. Nehmt also ruhig eure Karten, Konsolen und Charakterbögen mit. Für eine Runde Pokéthulu findet sich immer Zeit.

Projekt Leitung:

MisterWho Xeniac