AniDays

Die AniDays werden keine Convention, sondern ein Symposium. Das heißt: Ein gemütliches Treffen von Anime-Fans zum Informationsaustausch, mit vielen Workshops, lokalen Ausflügen und Illonka.

Drittes Interview mit Bernhard Stern

Als dritten Interviewpartner haben wir Bernhard Stern, dessen Zugang zu Japan ein anderer ist als die eines typischen Fans aus der Animeszene. Er hält im Zuge der Anidays die Vorträge "Otaku: Legenden und Mythen", sowie "Japanisch Know-How!"

1) Symposi-was? Was bedeutet für dich Symposium und mit welchen Erwartungen kommst du ...

Als dritten Interviewpartner haben wir Bernhard Stern, dessen Zugang zu Japan ein anderer ist als die eines typischen Fans aus der Animeszene. Er hält im Zuge der Anidays die Vorträge "Otaku: Legenden und Mythen", sowie "Japanisch Know-How!"

1) Symposi-was? Was bedeutet für dich Symposium und mit welchen Erwartungen kommst du auf die AniDays?

Ich selbst bin im Rahmen meines Studiums auf diversen Symposien gewesen, u.a. zu Themen wie "Die Wahrnehmung Okinawas im restlichen Japan", "Anfänge der japanischen Filmgeschichte" oder "Rakugo" (eine klassische japanische Unterhaltungsform, am ehesten vergleichbar mit Kabarett in Österreich, wenn mans denn vergleichen muss ;) ). Für mich ist ein Symposium der Ort, an dem man sein Wissen mit anderen Leuten teilen und im besten Fall auch erweitern kann.

2) Gibt es ein verrücktes Erlebnis, dass du auf einer Convention (oder generell innerhalb der Japan/Animeszene) hattest und an dass du dich immer noch gerne erinnerst?

Ich bin noch nie auf einer Convention gewesen, weil mich Anime, Manga oder Cosplay in der Hinsicht nicht sonderlich interessieren. Ich vertreibe meine Freizeit meist mit Kollegen aus der "echten" japanischen Gemeinschaft in Wien und unterstütze die Leute zudem in sprachlicher und amtlicher Form. An deren Dankbarkeit erinnere ich mich immer gerne ;)

3) Auch "Otakus" werden älter und auch vielleicht anspruchsvoller: hat sich dein Anime und Manga Konsum in den letzten Jahren gewandelt?

Ein Teil meines Vortrages zum Thema "Otaku" wird dieses Thema behandeln. Ich selbst habe 2007 bewusst damit angefangen, Anime zu konsumieren, Manga haben mich eigentlich nie interessiert (es gibt ein paar gute japanische Lehrbücher in Manga-Form und die bilden bei mir die Ausnahme). Mittlerweile beschränke ich mich nur noch auf japanische Dramen bzw. Fernsehserien; aber auch für diese hab ich kaum Zeit. 

4) Angenommen du würdest eine Con leiten: welches Programm/Detail wäre ein Muss und auf was würdest du locker verzichten wollen?

Ich würde niemals eine Con leiten wollen.

Mehr auf der externen Seite